Home imagebild 1
Home imagebild 2
Home imagebild 3
Home imagebild 4
Home imagebild 5
Home imagebild 6
Home imagebild 7
Home imagebild 8
Home imagebild 9
Home imagebild 10

Servus auf der Hompage von Bieno,
der Imker aus dem Wienerwald.

Hier erwartet dich viel Wissenswertes rund um die Biene, den Honig, das Wachs und so manche Info rund um die Natur.
Auch Näheres zu meinem offenen Bienenstock kannst du hier finden.

Albert Einstein hat schon gesagt:
"Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Ohne Bienen keine Bestäubung, ohne Bestäubung keine Früchte".

Meine Imkerei ist in Gablitz bei Wien. Ich betreue rund 1 Million Bienen, die den besten und gesündesten Honig für mich machen. Was ich selbst nicht essen kann, ist natürlich käuflich zu erwerben.

Mir ist es sehr wichtig zu wissen, woher meine Bienen Nektar und Pollen in ihre Bienenstöcke eintragen. Deshalb achte ich auch sehr genau auf die Umgebung, weil wer will schon Honig, der von Blüten direkt neben einer Autobahn oder sonstigen Umweltsündern kommt.



Der offene Bienenstock
Ich möchte euch herzlich zu meinem Bienenstand auf die Feihlerhöhe in Purkersdorf einladen. Dort habe ich einen Schaustand mit ein paar Bienenstöcken aufgestellt und bin von Anfang Juni bis Ende Juli jeden Samstag von 13:00 bis 15:00 Uhr bei diesem anwesend. Euch erwartet viel Wissenswertes über die Bienen, ihre Bedeutung für die Umwelt und wie der Honig ins Glas kommt, anschaulich erklärt.
Durch einen Blick in den offenen Bienenstock ist es möglich, das Treiben der Bienen zu beobachten. Natürlich könnt ihr dort auch Honig und andere Bienenprodukte kaufen.

Führungshighlight ist aber die Bienentour (ab einer Gruppe von 10 Personen). Dabei öffne ich den Bienenstock ganz und wir gehen auf die Suche nach der Königin, schauen zu wie eine Biene schlüpft und beobachten die Drohnen und die Arbeiterinnen bei der Erledigung ihrer Aufgaben im Bienenstock. Natürlich kosten wir auch den Honig direkt aus der Wabe um zu überprüfen, ob die Bienen gut gearbeitet haben. Die ganz Mutigen können die Bienen auch berühren. Anmeldung und Informationen zur Bienentour unter: 0664/120 22 30 oder servus@bieno.at



Ich freue mich, euch auf der Feihlerhöhe zu sehen. Der Anfahrtsplan zeigt euch den Weg.
Anfahrtsplan



Warum das alles?
Viele Menschen wissen gar nicht, wie unglücklich wir alle ohne die Bienen wären. Unsere Existenz ist eng mit dem Wohl der nützlichen Insekten verbunden.
Jede dritte Portion menschlicher Nahrung kommt zum Beispiel mithilfe von Pollenbefruchtung durch die Honigbienen zustande.
Die Auswirkungen sozialen Verhaltens auf ein System sind an dem sozialen Staatenwesen eines Bienenvolkes anschaulich zu erkennen.
Die Heilkraft von Bienenprodukten wie Wachs, Propolis, Honig, Gelée Royal und sogar von schmerzhaftem Bienengift ist auch heute bereits wieder anerkannt und wird in vielen Nahrungsmitteln und kosmetischen Produkten verwendet.

Bienen gibt es seit Millionen von Jahren. Bernsteinfunde aus der Zeit vor 30 bis 40 Millionen Jahren beweisen uns das.
In Tempeln der Königsgräber der alten Ägypter ist dargestellt, dass Erzeugnisse der Honigbienen bereits vor mehr als 5.000 Jahren genutzt wurden.

Trotz alledem ist der Mensch heute auf dem besten Wege dazu, den Lebensraum der Honigbiene zu zerstören und auf verschiedene Art und Weise durch Belastung der Umwelt dem Bienensterben Vorschub zu leisten.


3003 Gablitz, Schamanngasse 20 - E-Mail: servus@bieno.at - Tel: 0664/120 22 30